Wintertreffen mit Landwirten in der Verwaltung des Biosphärenreservates

Der 31. Januar 2018 war der Landwirtschaft im Biosphärenreservat gewidmet. Landwirte aller Betriebs- und Wirtschaftsformen trafen sich zu Informations- und Erfahrungsaustausch, und um drängende Fragen auf den Tisch zu legen, auf die sie in der Verwaltung des Biosphärenreservates eine Antwort erwarteten.

Großes Thema war die Umstellung konventioneller Betriebe auf ökologischen Landbau. Der Wille hierzu wächst bei vielen Landwirten der Region. Was fehlt, ist kompetente, verlässliche Beratung. Hierzu wird von der Verwaltung des BR unter Zuhilfenahme des know-hows der ansässigen Ökobetriebe eine Fachveranstaltung organisiert. Ein Termin steht schon fest: der 8.November 2018.

Eine der zahlreichen Schwierigkeiten, mit denen Landwirte seit langem zu kämpfen haben, ist die Inanspruchnahme landwirtschaftlicher Flächen für andere Zwecke, wie Straßenbau, Wegebau, Heckenpflanzung oder Umwidmung von Acker in Siedlungsraum. Trotz anderslautender Versprechen der Politik werden noch immer Jahr für Jahr bundesweit hunderte Hektar Ackerland in andere Nutzungen überführt. Hier müssen, angefangen beim Landschaftsprogramm des Landes über das Bundes- und Landesgesetz für Natur- und Umweltschutz, die Aspekte des Landschaftsschutzes stärker Beachtung finden. 

Als dramatisch stellt sich die Tatsache dar, dass der Austrag von PSM (Pflanzenschutzmitteln) von konventionell bewirtschafteten Flächen durch Winddrift und Ausgasung auch über große Distanzen erfolgt und den wirtschaftlichen Erfolg von Biobetrieben in Frage stellt. Hier erwarten die Bauern eine politische Lösung.

Einig waren sich am Ende alle Teilnehmer, dass dieses Treffen, wo alle gleichberechtigt miteinander diskutieren und gemeinsame Lösungen für Probleme suchen, zu einer dauerhaften Einrichtung einmal im Jahr werden sollen. Das liegt ganz im Interesse der Verwaltung, die nach den ersten beiden Treffen überzeugt ist, dass solcher Austausch gewinnbringend sein kann – für beide Seiten.

 

 

Gebiet

  • Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin