Binnendüne Waltersberge

Das FFH-Gebiet mit einer Größe von 14 Hektar entspricht in seiner Abgrenzung dem gleichnamigen NSG. Naturräumlich gehört es zur Landschaftseinheit Saarower Hügel als Teil des Ostbrandenburgischen Heide- und Seengebietes. Es befindet sich am nordöstlichen Rand des Naturparks Dahme-Heideseen.

Prägend für das FFH-Gebiet ist eine, durch Dünenbildung entstandene starke Reliefausbildung mit Vorkommen von Trockenlebensräumen wie offene Binnendünen, Sandrasen, Kieferngehölze und Kiefernwälder.

Seit mehreren Jahren wurden und werden intensive biotopeinrichtende Maßnahmen zum Erhalt und zur Entwicklung der Offen- und Trockenlebensräume durchgeführt (Entfernung von Kiefernforsten, Freistellung von solitären Bäumen und Baumgruppen, Einrichtung von Sandrasen durch Plaggen, Beweidung von Offenflächen und lichten Gehölzbeständen).

Das FFH-Gebiet ist Bestandteil des Life-Projektes „Sandrasen im Dahme-Seengebiet“ (Laufzeit: 2013 bis 2019). Das Gebiet ist frei zugänglich (kein Wegegebot). Durch das Gebiet führen Wanderwege und ein Naturerlebnisbereich.

BFN- Lebensraumtypen und Arten

Lage und Abgrenzung des FFH-Gebiets (Geodienst des BfN)

EU-LIFE-Projekt "Sandrasen"

Unterwegs-Flyer Binnendüne Waltersberge (PDF 1 MB)

Ergebnisbericht GEO-Tag 2010 “Wir erforschen die Binnendüne Waltersberge bei Storkow” (PDF 1 MB)

Adresse

Reichenwalder Straße
15859 Storkow (Mark)

Gebiet

  • Naturpark Dahme-Heideseen

Kategorien

  • FFH-Gebiet