Insektengalerie - Streifzug durch die Gräser

 

Der NABU engagiert sich seit Jahren für den Schutz der Insekten, denn die kleinen Krabbeltiere sind unverzichtbar für unser Ökosystem. Sie tragen zur Vermehrung von Pflanzen sowie zur Fruchtbarkeit des Bodens bei. Studien zeigen, dass die Insekten in Deutschland deutlich zurückgehen. Intensive Landwirtschaft, der Einsatz von Pestiziden und die Ausräumung der Landschaft sind nur einige Gründe für den Insektenschwund.

Gemeinsam mit der Malschule von Catrin Sternberg aus Eberswalde soll auf die Problematik der schwindenden Artenvielfalt aufmerksam gemacht werden. Catrin Sternberg hat gemeinsam mit Ihren Malschülern die Insektenvielfalt auf das Papier gebannt um den Krabblern und Flugkünstlern ein Gesicht zu geben. Die gebürtige Eberswalderin ist freischaffende Künstlerin und hat im Jahr 2007 die Malschule „Sternberg" gegründet. Gerne war sie bereit die Thematik des Insektensterbens gemeinsam mit ihren Schülerinnen durch naturnahe Zeichnungen aufzuarbeiten.

 

Es entstanden 28 Kunstwerke die, die bunte Vielfalt der Insektenwelt widergeben. Die Kunstwerke wurden mit unterschiedlichen Mal- und Zeichenstilen umgesetzt: Pastellkreide, Buntstiftzeichnungen aber auch Aquarelle. Die Malschüler sind zwischen 10 und 70 Jahren alt und zeigen dadurch, wie wichtig und interessant das Thema für uns alle ist.

Die gemalte „Insektengalerie" ist vom 26. Mai bis zum Jahresende im NABU Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle ausgestellt und kann zu den regulären Öffnungszeiten des Hauses besichtigt werden.

Gebiet

  • Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Meldung vom 26.05.2018