Biosphärenreservat geht neue Wege - Moderationsprozess zur Tourismusentwicklung startet

In einem Moderationsprozess zur Tourismusentwicklung im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin wird in den kommenden Monaten ein gemeinsames Tourismuskonzept für die Region des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin erarbeitet. Mit intensiver Beteiligung der Tourismusakteure aus Privatwirtschaft, Politik und Verwaltung soll damit das Gebiet als Modellregion eines natur- und sozialverträglichen Tourismus in Wert gesetzt werden. Zur öffentlichen Auftaktveranstaltung laden die Verwaltung des Biosphärenreservats und das mit der Moderation beauftragte Tourismusberatungsunternehmen mascontour GmbH am 23. Oktober um 14 Uhr in das Kulturhaus Heidekrug 2.0 (Brunoldstr. 1, 16247 Joachimsthal) ein.

 

Bereits heute zählt der Tourismus zu den wichtigsten Wirtschaftssektoren in der Region des Biosphärenreservats. In innovativen neuen Angeboten eines nachhaltigen Tourismus und der Weiterentwicklung vorhandener Leistungen mit einer natur- und sozialverträglichen Ausrichtung werden die besten Chancen gesehen, um auch unter den sich verändernden Rahmenbedingungen des dynamischen Tourismusmarktes zu bestehen und den Tourismus abgestimmt mit den Zielen des Biosphärenreservats erfolgreich zu gestalten.

 

Im Rahmen des Moderationsprozesses werden die örtlichen Tourismusakteure und Interessensträger umfassend eingebunden, damit individuelle Anliegen, spezielle Bedürfnisse und konkrete Vorschläge in die Erarbeitung des Tourismuskonzepts einfließen können. Vorgesehen sind Arbeitstreffen zu Themen wie Servicequalität, touristische Infrastruktur, Besucherlenkungskonzept und besondere Nutzungen im Biosphärenreservat sowie regionale Informationsveranstaltungen. Bereits vorhandene Tourismusstrategien und andere relevante Planungsdokumente auf Landes-, Kreis- und Gemeindeebene bilden ebenfalls eine wichtige Grundlage für das gemeinsame Konzept.

 

Für Rückfragen: Nora Gnilke, 03331/ 36 54 22, nora.gnilke@lfu.brandenburg.de

Gebiet

  • Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin