Auftaktveranstaltung "Baukultur und Tourismus"

Am 12. Juli 2017 fand die Auftaktveranstaltung des Projektes „Regionaltypisches Bauen und Tourismus im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin“ in Eberswalde statt. In der Hochschule für nachhaltige Entwicklung diskutierten ca. 50 Vertretern aus dem Biosphärenreservat, der Verwaltung, Touristiker, Architekten und Bauherren über das Zusammenspiel von Baukultur und Tourismus.
Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin realisiert das Projekt gemeinsam mit den Landkreisen Barnim und Uckermark als Modellprojekt im Rahmen des vom BMUB initiierten Forschungsfeldes „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau“.

Nach einer Einführung zur Baukultur in der Region durch Prof. Dr. Jürgen Peters (Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde) stellte Prof. Dr. Rein (BTE Tourismus- und Regionalberatung) gute Beispiele von gelungener Baukultur in touristischer Nutzung vor.

Im ersten Workshop-Teil verständigten sich die Teilnehmer über den Begriff der Baukultur und erörterten Berührungspunkte zwischen Baukultur und Tourismus. Und im zweiten Workshop-Teil nahmen die Teilnehmer jeweils die Perspektiven von Bauherren, Behörden und Touristen ein und sprachen über aktuelle Problemstellungen bei Informationsbeschaffung, behördlichen Abläufen und vorhandenen touristischen Infrastrukturen.

Die Ergebnisse werden nun ausgewertet und verdichtet, so dass nächste Handlungsfelder für eine gemeinsame Strategie von regionaler Baukultur und Tourismus identifiziert werden können.


Weitere Informationen zu dem Projekt und den Veranstaltungen sind auf der Unterseite Baukultur und Tourismus zu finden.

Gebiet

  • Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin